Categorias: NOTÍCIAS

Rāhui auf Aucklands Motutapu Island wurde aufgehoben, nachdem drei Hermeline gefangen worden waren

Ein siebenmonatiges Rāhui über Aucklands Motutapu Island wurde aufgehoben, nachdem drei Hermeline gefangen wurden.

Die schädlingsfreie Insel wurde am 18. Mai von Ngāi Tai ki Tāmaki unter ein rāhui (Verbot) gestellt, als das Department of Conservation daran arbeitete, einen Hermelin-Ausbruch einzudämmen.

Dies bedeutete, dass der Zugang zur Insel im Hauraki-Golf eingeschränkt und der Campingplatz geschlossen wurde.

Abigail Dougherty/Zeug

Auf der schädlingsfreien Insel wurden seit Mai 2020 drei männliche Hermeline gefangen.

Seit im Mai 2020 erstmals ein Hermelin auf der Insel entdeckt wurde, ist es dem Department of Conservation (DOC) und iwi gelungen, auf Motutapu drei männliche Hermeline zu fangen – was sie hoffentlich alle sind.

WEITERLESEN:
* Audio von Baby-Hermelin, das verwendet wurde, um Schädlinge auf der Insel Motutapu in Auckland zu fangen
* Das Motutapu Island-Reservat in Auckland wurde verlängert, bis ein schwer fassbarer Hermelin gefangen wurde
* Motutapu Island in Auckland wurde wegen längerer Invasion von Hermelinen unter Reservat gestellt

Beweise zeigten, dass die wieselähnlichen Kreaturen, die die Fähigkeit haben, lange Strecken zu schwimmen, vom Festland von Auckland kamen, sagte DOC.

Dave Smith, Manager für die Kontrolle von DOC-Vorfällen, sagte, dass sie trotz des Erfolgs der Jagd wachsam bleiben müssten.

„Wir hoffen, dass der Hermelin, den wir im November gefangen haben, der letzte war, aber unsere Reaktion wird so lange bestehen bleiben, bis wir sicher sind, dass es keine Hermeline mehr auf der Insel gibt.“

Smith sagte, DOC werde dies in den kommenden Monaten mit einer Reihe von Hundekontrollen tun.

„Die rāhui halfen sehr bei der Reaktion auf das Eindringen, indem sie es den Teams auf der Insel ermöglichten, sich ausschließlich auf das Fangen dieser Raubtiere zu konzentrieren.“

DOC glaubt, dass Inselhüpfer vom Festland von Auckland geschwommen sein könnten. (Dateifoto)

Es sei „großartig“, dass Besucher rechtzeitig zum Sommer auf die Insel zurückkehren dürfen, sagte Smith, aber er bat die Besucher, sich vor der Ankunft daran zu erinnern, die Biosicherheitsregeln zu befolgen, wie zum Beispiel das Aufgeben von Taschen für blinde Passagiere.

Der stellvertretende Vorsitzende von Ngāi Tai ki Tāmaki, Billy Brown, sagte, der Rāhui ermögliche die „Wiederherstellung des Wohlbefindens über Land und Meer“.

„Die Nation Ngāi Tai hat unser Rāhui hier genutzt, um es dem Motu zu ermöglichen, sich zu erholen und ihm in einer Zeit großer Biosicherheit und anderer Herausforderungen eine Chance zu geben, wieder zu atmen.“

Besucher der Insel müssen ihre Ausrüstung und Boote auf Schädlinge und Samen überprüfen und reinigen und sicherstellen, dass ihre Lebensmittel versiegelt sind, bevor sie die Insel besuchen.

Wenn die Leute ankommen, werden sie möglicherweise von Rangern empfangen, um die Ausrüstung erneut zu überprüfen.

Auch Hunde sind auf der Insel nicht erlaubt.

Die Fährdienste von Fullers werden weiterhin die Nachbarinsel Rangitoto bedienen, und die Explore Group wird am 4. Januar einen Dienst aufnehmen, um Besucher nach Motutapu zu bringen.

COMENTÁRIOS
Compartilhe este artigo
Publicado por
redaction

Postagens recentes

Der Verkauf von Immobilien in Nelson Tasman dauert länger, wie der Bericht zeigt

MARTIN DE RUYTER/ZeugDer Verkauf von Immobilien im oberen Teil des Südens dauert durchschnittlich 53 Tage,…

2 Minuten atrás

Das Haus aus der 90er-Miniserie „Stolz und Vorurteil“ könnte Ihnen gehören

Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass georgianische Häuser die besten Proportionen haben – werfen…

4 Minuten atrás

Nach Erdrutschen sind Häuser in Gefahr, tagelange Aufräumarbeiten

Die Behörden in Wellington stehen vor der Behebung von mehr als 100 Ausrutschern oder Einbrüchen…

8 Minuten atrás

Was Sie wissen sollten, wenn Air New Zealand Ihren Flug ändert

Einige Passagiere haben möglicherweise Anspruch auf mehr als nur eine Rückerstattung, wenn Air New Zealand…

17 Minuten atrás

Mitarbeiter in der Schwebe wegen der ungewissen Zukunft von Mega Polytech

Die Besorgnis der Mitarbeiter in den 27 Tochtergesellschaften von Te Pūkenga ist Berichten zufolge „himmelhoch“…

41 Minuten atrás

Covid-19: Das Whangārei-Krankenhaus schließt zum zweiten Mal zwei Stationen für Besucher

Das Whangārei Hospital hat zwei Stationen für Besucher geschlossen, um die Ausbreitung von Covid-19 und…

53 Minuten atrás